Wir versorgen Sie nach einer stationären Behandlung

 

Integrierte Versorgung meint die enge Kooperation mit vielen gesetzlichen Krankenkassen sowie den Klinken der Stadt Köln/Merheim für den Bereich Multiple Sklerose und Schlaganfall, mit den Rheinischen Klinken Köln im Bereich Psychiatrie (Psychosen/Depressionen) und dem Westdeutschen Kopfschmerzzentrum in Essen für den Bereich Kopfschmerz, der Universitätsklinik Köln für den Bereich Parkinson.

 

Ziel ist eine leitliniengerechte Versorgung der Erkrankungen ohne Reibungsverluste zwischen ambulanter und stationärer Versorgung. Sind Sie zum Beispiel wegen eines Schlaganfalles stationär behandelt worden, übernehmen wir die Nachsorge und fortlaufende Behandlung (z. B. mit speziellen Medikamenten oder Heil- und Hilfsmitteln) sowie die Beratung zur Vermeidung erneuter Schlaganfälle.

 

Hierfür halten wir ein Kontingent von Terminen vor, so dass Ihre fachärztliche Versorgung sichergestellt ist und lange Wartezeiten vermieden werden. Aufgrund unserer Kenntnisse im Bereich der neurologischen und psychosomatischen Rehabilitation stellen wir entsprechende Anträge zeitnah. 

 

Wir sind Partnerpraxis im Kölner Parkinsonnetzwerk und 

führen medizinische Videobeobachtung bei  Morbus Parkinson durch

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 8.30 bis 12.30 Uhr

Dienstag und Donnerstag zusätzlich: 14.00 bis 17.30 Uhr