Akustisch evozierte Potenziale: Zur Abklärung von Schäden der menschlichen Hörbahn. Dabei werden die Ohren jeweils einzeln untersucht, gereizt wird jede Seite getrennt über einen Kopfhörer, abgeleitet über eine Oberflächenelektrode hinter dem Ohr. 


Somatosensible evozierte Potenziale: Zur Abklärung von Schäden der Nerven der Arme/Beine, dem Rückenmark und Gehirn. Gereizt wird an Arm/Bein, abgeleitet über eine Oberflächenelektrode am Kopf. 


Visuell evozierte Potenziale: Der Sehnerv und die Sehbahn werden gemessen. Man schaut auf ein Schachbrett auf einem Bildschirm, abgeleitet wird das Potenzial über eine Oberflächenelektrode am Hinterkopf. 


Alle aufgeführten Untersuchungen sind schmerzlos. 

Wir sind Partnerpraxis im Kölner Parkinsonnetzwerk und 

führen medizinische Videobeobachtung bei  Morbus Parkinson durch

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 8.30 bis 12.30 Uhr

Dienstag und Donnerstag zusätzlich: 14.00 bis 17.30 Uhr